... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.

Liederkranz Schlaitdorf

Wo Männer singen

Auf Einladung des Sängerbundes Riederich, sangen die Sänger unter Leitung von Dirigentin Tania Hiby, begleitet am Klavier von Rainer Hiby, am Sonntag den 17.06.2018 vor dem Rathaus in Riederich. Letztes Jahr haben die Sängerinnen und Sänger, vom Sängerbund Riederich, in Schlaitdorf bei unserer Hocketse gesungen. Vorstand Chary Hermann begrüßte die Gäste und Gastsänger und kündigte uns zur Eröffnung des Rathausplatzhock an. Nach unserem Auftritt, der gut angekommen ist, sangen die verschiedenen Gruppierungen vom Sängerbund Riederich. Der Sängerbund bewirtete mit reichhaltigem Angebot. Ein gelungenes Fest bei sommerlichen Temperaturen. Gerne einmal wieder.

Am 23.06.18 lud der Schwäbische Albverein Schlaitdorf zur diesjährigen Sonnwendfeier ein. Dieses Jahr konnte sie stattfinden. Letztes Jahr musste sie nach starkem Unwetter abgesagt werden. Da an diesem Samstag ein wichtiger Termin, um die Fussballweltmeisterschaft, die Besucher vor ihren Fernsehern hielt, konnte die Feier nicht wie von Vorstand Erwin Fritz beabsichtigt um 19:00 Uhr beginnen. Nach dem Spiel füllte sich das Gelände mit Besuchern, das Feuer wurde entzündet. Erwin Fritz begrüßte alle zur Sonnwendfeier und der Liederkranz sang zu vorgerückter Stunde, gegen 22 Uhr 3 Lieder.

Unser Wanderführer, Albert Kazmeier, selber begeisterter Flieger, führte uns auf der heutigen Wanderung, zum Schicksalsberg der Flieger, dem Boßler. Mit Fahrgemeinschaften fuhren wir auf der Autobahn A 8 bis Ausfahrt Mühlhausen, dann nach Gruibingen zum Parkplatz. Die Wanderung begann sehr flach ansteigend auf die Alb, was sich im Laufe der Wanderung allerdings schnell änderte, es gab auch steile Abschnitte. Über die Orgelessteige kamen wir zum Wolfbühlweg. Eigentlich sollten hier seltene Blumenwiesen zu bewundern sein, so wie bei seiner Vorwanderung, doch leider waren sie abgemäht. An der Albkante angekommen hatten wir einen herrlichen Ausblick zur Teck, nach Weilheim und Holzmaden.

Weiterlesen

Unser Sänger Heinz Decker feierte seinen 70. Geburtstag zusammen mit seiner Familie und uns Sängern. Hierzu hatte er uns alle in’s Fleckastüble eingeladen. Wir brachten ihm unser Geburtstagsständchen wobei auch sein Schwiegersohn mitgesungen hatte. Das kleine Fleckastüble war voll bis auf den letzten Platz. Der Wirt, Hans Loosen hatte für alle leckeres gekocht. In diesem gemütlichen Rahmen feierten und sangen wir bis spät in die Nacht. Eine gelungene Geburtstagsfeier – vielen Dank Heinz.

Am Freitag, den 25.Mai 2018, fuhren die aktiven Sänger des LKS in das Seniorenheim Pasodi, nach Nürtingen. Dort lebt Hans Maier, unser ehemaliger Sänger, der am 24. Mai 85 Jahre alt wurde. Das war uns allen Anlass, ihm zu seinem 85. Geburtstag ein Ständchen zu bringen. Hans hat sich rießig gefreut.
Wir sangen ihm die bekannten Lieder, welche er oft mit uns zusammen gesungen hatte: „Offne Herzen, Das ist der Tag des Herrn, Der Brunnen vor meinem Fenster, s’ist Feierobend“. Unser Hans hat 2 Lieder mitgesungen und sich in unserer Mitte sehr wohlgefühlt. Ausser Hans Maier, waren noch weitere Heimbewohner gerne unsere Zuhörer, die sich mit ihm sehr über unseren Besuch und unsere Lieder freuten.
Zum Abschluß kam noch ein Wunsch auf, den wir gerne erfüllten und wir sangen den „Bajazzo“, was den hochbetagten Frauen sehr gut gefallen hat.

Kategorien

Archive

Kommt ein Tenor nach der Singstunde ins Wirtshaus und sagt am Stammtisch mit gestütztem Organ: "Ich habe meine Stimme versichern lassen." Kurze Stille. Dann fragt einer: "Und? Wieviel hast Du bekommen?"

Was uns interessiert …

Das Interview

lks_0001