... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.

Liederkranz Schlaitdorf

Wo Männer singen

Coronavirus

Seit dem Ausbruch des Coronavirus in Deutschland Anfang März 2020 hat sich unser Leben total verändert. Das betrifft unser aller Leben auf dieser Erde. Die Auswirkungen haben wir alle täglich vor Augen geführt bekommen. Die Pandemie hat sich über die ganze Welt ausgebreitet mit sehr vielen Toten und schwerstkranken Menschen. Das Ganze hatte und hat Auswirkungen auch auf den Liederkranz Schlaitdorf. Alles wurde verboten, um die Ansteckung zu reduzieren.

Alle Veranstaltungen sind coronbedingt abgesagt worden. Keine Singstunden und keine Konzerte oder andere Auftritte waren möglich. Inzwischen gab es mehrere Lockerungen und das Singen wurde wieder erlaubt, allerdings unter strikter Einhaltung eines Hygienekonzepts. Am Besten ist Singen im Freien möglich mit entsprechendem Abstand. Wir Sänger haben unter dieser Monate andauenden Zwangspause sehr gelitten. Uns haben die gemeinsamen Singstunden, Nachsingstunden und Kontakte sehr gefehlt. Aus diesem Grunde haben wir uns sehr gefreut, als wir uns zum Ersten Mal am 26. Juni 2020, bei der Richard-Haug-Hütte im Hägerts, wiedergesehen haben und gemeinsam rund um’s Lagerfeuer, im vorgeschriebenen Abstand, gesessen sind und ein paar Lieder gesungen haben. Es war ein sehr schöner Abend mit unser aller Hobby dem Singen und hat uns sehr viel Freunde gemacht. Daraufhin haben wir uns am 03. Juli zum zweiten Mal dort getroffen und so etwas wie eine Singstunde miteinander gehalten. Unser Tenor war, dass wir das solange es vom Wetter her möglich ist, beibehalten wollen. Allerdings ist das natürlich sehr stark vom Wetter abhängig.

Am Samstag, den 07.März 2020 hat der Liederkranz in Schlaitdorf wieder seine Altmaterialsammlung durchgeführt. Die Schlaitdorfer Bürger konnten ihr Altmetall in der Neckartailfinger Straße in bereitgestellten Containern entsorgen. Das Altpapier konnte wie im letzten Jahr auch gebündelt oder in Kartons vor dem Haus zur Abholung bereitgestellt werden. Die Männer vom Liederkranz sammelten es ein und fuhren das Altpapier zu den Altpapiercontainern. Mitglieder des Liederkranzes haben dazu ihre Fahrzeuge und Anhänger zur Verfügung gestellt. Der Liederkranz bedankt sich bei allen Schlaitdorfern für das bereit gestellte Papier und das angelieferte Alteisen. Das Wetter war uns wohlgesonnen, außer dem kalten Wind, aber es hat sich gelohnt und die Vereinskasse konnte somit wieder etwas aufgebessert werden. Danke, dass Sie mit ihrer Spende unsere Vereinsarbeit unterstützen und bitte tun Sie das auch weiterhin. Wir freuen uns.

Der Liederkranz Schlaitdorf hat seine Mitglieder zur Hauptversammlung am 31. Januar 2020 eingeladen. Versammlungsleiter Matthias Kohn begrüßte Bürgermeister Sascha Richter, Ewald Münzinger, Jürgen Schaffner, die Chorleiterin Tania Hiby, die anwesenden Ehrenmitglieder und Mitglieder. Er stellte fest, dass frist- und formgerecht zur Hauptversammlung eingeladen worden ist und die Hauptversammlung somit beschlussfähig ist.

Zur Begrüßung sang der Chor „Willkommen“.

Zur Totenehrung bat Matthias alle Anwesenden sich zu erheben für eine Gedenkminute. Im vergangen Jahr sind drei ehemalige Sänger und Mitglieder gestorben: Jürgen Batz, Karl Weinhardt und Kurt Weinmann. Der Chor sang „Ach wie flüchtig“.

Da Vorstand Alexander Zäh verhindert war, hat Volker Kohn seinen Tätigkeitsbericht vorgetragen. Nach dem Bericht des Schriftführers, folgte der Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer, sowie der Bericht der Chorleiterin.

Die Entlastung der Vorstandschaft nahm Bürgermeister Sascha Richter vor.

Bei den Wahlen wurde bei der Hauptversammlung ein neuer Vorstand und ein neuer Kassier gewählt. Unser Vorstandsvorsitzender Alexander Zäh stand dieses Jahr nicht zur Wahl, er ist weiterhin Vorstandsvorsitzender. Der bisherige Vorstand Ewald Münzinger hat sich für weitere 2 Jahre zur Wahl gestellt und wurde im Amt bestätigt. Vorstand Jürgen Schaffner hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt, ebenso hat er sein Amt als Kassier, welches er sehr lange ausgeübt hat, zur Verfügung gestellt. Nachdem er nicht mehr kandidiert hatte, stellte sich Matthias Kohn zur Wahl als Vorstand und wurde gewählt. Für das Amt des Kassiers stellte sich Erwin Ott zur Wahl. Er ist zum Kassier gewählt worden. Der Wahlleiter Volker Kohn gratulierte den neu gewählten, verabschiedete Jürgen Schaffner mit einem kleinen Geschenk und bedankte sich bei ihm für seine geleistete Arbeit.

Ausserdem wurde bei der Hauptversammlung eine neue Satzung beschlossen.

Zu Beginn des neuen Jahres hat der Liederkranz Schlaitdorf wieder zu seinem traditionellen Familienabend eingeladen. Eingeladen waren alle Vereinsmitglieder mit ihren Familien die auch zahlreich am vergangenen Samstag-Abend in das Gemeindezentrum Hofstatt in Schlaitdorf gekommen sind. Vorstand Alexander Zäh begrüßte alle und freute sich, dass so viele gekommen sind. Zur Eröffnung sangen die aktiven Sänger unter der Leitung von Dirigentin Tania Hiby 5 Lieder. Im Anschluss gab unser Sänger Ulf, in seiner grandiosen Art, den „Heinz Erhard“ zum Besten.

Alexander Zäh gab das Buffet frei. Zu den Hähnchenschlegeln, Schnitzeln und Schweinebraten, gab es leckere und ausgefallene Salate. Unter den Gästen waren auch Bürgermeister Sascha Richter und der neue Pfarrer von Schlaitdorf, Wolfgang Adelheim, obwohl er erst am darauffolgenden Sonntag seine Investitur hatte.

In diesem Rahmen werden immer fleißige Sänger mit 1 Flasche Wein geehrt. Dies waren Volker Kohn und Hans Stötter. Als neuer Sänger erhielt Oliver Gelpke 1 Flasche Wein. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Walter Jakob 1 silberne Ehrennadel, 1 Urkunde und 1 Flasche Wein, ebenfalls für 25 Jahre Jürgen Schaffner, 1 silberne Ehrennadel, 1 Urkunde und 1 Flasche Wein, Siegfried Bütefisch hätte für 25 Jahre geehrt werden sollen, aber er hatte leider einen anderen wichtigen Termin. Für stolze 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Fritz Dürr mit 1 goldenen Ehrennadel, einer Urkunde und 1 Flasche Wein geehrt. Außerdem wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Alexander Zäh bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, besonders den Sängerfrauen in der Küche und den Salat- und Kuchenspendern. Ein Dankeschön galt unserer Dirigentin, sie erhielt 1 Rose und einen Tankgutschein für Ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Auch Vizedirigent Matthias wurde für seinen Einsatz mit 1 Flasche „Sänger-Öl“ und einem kleinen Geschenk gedankt.

 Jetzt trat Ulf noch einmal als Heinz Erhard auf. Ein weiteres Highlight war ein gelungener Sketch, den uns Irmgard Bronni vortrug und damit alle zum Lachen brachte. Der Chor sang noch ein 2. Mal. Als weiterer Programmpunkt wurde von Erwin Ott eine tolle Bilderschau, über das Vereinsleben des vergangenen Jahres 2019 gezeigt. Zu vorgerückter Stunde gab es noch Kaffee und Kuchen. Die Liederkranzfamilie verbrachte wieder einen schönen und geselligen Abend mit guten Gesprächen.

Am Freitag, den 24. Januar 2020 hatte Bürgermeister Sascha Richter die Bürger von Schlaitdorf zum Neujahrsempfang ins Gemeindezentrum Hofstatt eingeladen. Viele haben das Angebot genutzt und sind zahlreich erschienen. Die 150 Sitzplätze reichten nicht aus.
Gleich zu Beginn sangen die Männer das Schlaitdorf-Lied, welches mit einer Bilderschau über Schlaitdorf dem neuen Bürgermeister und allen Gästen präsentiert wurde. Im Anschluss daran sang der Liederkranz „Saint-Malo“ von Santiano. Der Bürgermeister begrüßte alle Bürger und Gäste recht herzlich und freute sich, dass so viele seiner Einladung gefolgt sind. Er berichtete über seine ersten 100 Tage im Amt, was ihm wichtig ist und wie er die Zukunft Schlaitdorf‘s mit seinem neuen Gemeinderat zusammen gestalten will. Nach seiner Rede sang der Liederkranz „Weit, weit weg“ von Hubert von Goisern sowie „Die Zuckerpuppe“ von Bill Ramsey.
Auf Einladung von BM Sascha Richter war auch die Kabarettistin, „Friedel Kehrer“, die Hälfte der Bronnweiler Weiber, wie Sie sagte gekommen. Sie bereicherte den Abend mit Ihrer Schlagfertigkeit, Ihren schwäbischen Witzen und Liedern. Sie unterhielt sich mit „Eiheimischen, Älblern, Schtuagerdern, und sonstigen zugezogenen“, dem alten und dem neuen Bürgermeister ebenso wie mit dem neuen Pfarrer Herrn Adelhelm. Das Publikum forderte am Ende Ihres Vortrages eine Zugabe. So sangen alle den Refrain zu einem von Ihr selbst komponierten Lied über unseren schwäbischen Dialekt. Sie lobte anschließend den sehr guten Gesang der Schlaitdorfer Bürger sowie des Liederkranzes.
Alle Männer, die mitgesungen haben, können sehr gerne ab dem 7.2.2020, jeden Freitag ab 20 Uhr ins Gemeindezentrum zur Probe des Liederkranzes kommen, um gemeinsam mit uns zu singen und Spaß zu haben. Unsere Dirigentin und der Liederkranz freuen sich auf Sie!!!

1 2 3 32

Kategorien

Oktober 2020
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive