... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.

Liederkranz Schlaitdorf

Wo Männer singen

Die Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine und die Gemeinde Schlaitdorf als Schirmherr luden alle Bürger, Besucher und Gäste aus nah und fern zum Dorffest ein. Dieses Jahr wurde das 50-jährige Bestehen des Schwäbischen Albvereins der Ortsgruppe Schlaitdorf mit eingebunden und gebührend gefeiert. Die Besucher freuten sich über die kulinarische Vielfalt, vielseitige Darbietungen und lustige Kinderprogramme. Am Samstag, den 07. Juli 2018, um 18:30 Uhr wurde das Dorffest mit dem Fassanstich, durch Bürgermeister Dietmar Edelmann, unter der Begleitung des Liederkranzes, des Schulchores und der Jazztanzgruppe eröffnet. Ab 20 Uhr bildeten Volksmusik, Schlager und Steierische-Harmonika-Musik einen festlichen Rahmen dieser Festveranstaltung. Der Barbetrieb wurde ab 22 Uhr eröffnet. Am Sonntag den 8. Juli begann der Festtag mit einem Festgottesdienst mit Pfarrer i.R. Nitsche unter Mitwirkung vom Posaunen- und Kirchenchores. Im Anschluß traten die Albdorfmusikanten aus Pfronstetten zum Frühschoppen auf. Als besonderes Highlight gab es Ochs am Spieß, der sehr gerne gegessen und gelobt wurde. Als weiteren Programmpunkt wurde zum Tag der offenen Tür im Milchhäusle mit Trinkmilchausgabe und am Waaghäusle mit Pfefferwiegen eingeladen. Zum Kaffee und Kuchen wurde am 13 Uhr ins Gemeindezentrum Hofstatt eingeladen. Als Kinderprogramm waren Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, Bastelangebote und eine Spielstraße geboten. Das Bungee-Trampolin machte den Kindern den größten Spaß. Ab 14 Uhr standen Grußworte und Ehrungen auf dem Programm. Für gute Unterhaltung sorgten die Schuhplattlergruppe aus Oberboihingen und die Volkstanzgruppe aus Betzingen mit ihrem bunten Programm. Für Interessierte war ab 16 Uhr eine Besichtigung der evangelischen St.-Wendelin-Kirche angeboten. Den Festausklang gestalteten der Schlaitdorfer Harmonika Club Edelweiß und der Schlaitdorfer Liederkranz. Ein sehr schönes und gut gelungenes Fest ging zu später Stunde zu Ende.

HINWEIS ZUR VERANTWORTLICHEN STELLE

Der Verein Liederkranz Schlaitdorf nimmt den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder und seiner Partner ernst; er hat durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz sowohl von ihm als auch von externen Dienstleistern beachtet und eingehalten werden. Die Beachtung dieser Verpflichtung wird vom Verein regelmäßig kontrolliert.

Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von Daten erfolgt zum einen mit Einverständnis des Dateninhabers, andererseits ausschließlich zum Zweck der Erfüllung der Pflichten des Vereins. Kontaktdaten (Telefonliste, email-Adressen) werden vereinsintern ausgetauscht. Die Weitergabe an Dritte erfolgt nur aus zwingenden Gründen und im Interesse des Vereins.

Das betroffene Vereinsmitglied hat jederzeit die Möglichkeit, sich über die Verwendung und den Verbleib seiner geschützten Daten zu informieren; er hat Anspruch auf Dokumentation der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf ihn. Er hat das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen und die Löschung seiner Daten zu verlangen, Art. 17 DS-GVO. Weiterlesen

Auf Einladung des Sängerbundes Riederich, sangen die Sänger unter Leitung von Dirigentin Tania Hiby, begleitet am Klavier von Rainer Hiby, am Sonntag den 17.06.2018 vor dem Rathaus in Riederich. Letztes Jahr haben die Sängerinnen und Sänger, vom Sängerbund Riederich, in Schlaitdorf bei unserer Hocketse gesungen. Vorstand Chary Hermann begrüßte die Gäste und Gastsänger und kündigte uns zur Eröffnung des Rathausplatzhock an. Nach unserem Auftritt, der gut angekommen ist, sangen die verschiedenen Gruppierungen vom Sängerbund Riederich. Der Sängerbund bewirtete mit reichhaltigem Angebot. Ein gelungenes Fest bei sommerlichen Temperaturen. Gerne einmal wieder.

Am 23.06.18 lud der Schwäbische Albverein Schlaitdorf zur diesjährigen Sonnwendfeier ein. Dieses Jahr konnte sie stattfinden. Letztes Jahr musste sie nach starkem Unwetter abgesagt werden. Da an diesem Samstag ein wichtiger Termin, um die Fussballweltmeisterschaft, die Besucher vor ihren Fernsehern hielt, konnte die Feier nicht wie von Vorstand Erwin Fritz beabsichtigt um 19:00 Uhr beginnen. Nach dem Spiel füllte sich das Gelände mit Besuchern, das Feuer wurde entzündet. Erwin Fritz begrüßte alle zur Sonnwendfeier und der Liederkranz sang zu vorgerückter Stunde, gegen 22 Uhr 3 Lieder.

Unser Wanderführer, Albert Kazmeier, selber begeisterter Flieger, führte uns auf der heutigen Wanderung, zum Schicksalsberg der Flieger, dem Boßler. Mit Fahrgemeinschaften fuhren wir auf der Autobahn A 8 bis Ausfahrt Mühlhausen, dann nach Gruibingen zum Parkplatz. Die Wanderung begann sehr flach ansteigend auf die Alb, was sich im Laufe der Wanderung allerdings schnell änderte, es gab auch steile Abschnitte. Über die Orgelessteige kamen wir zum Wolfbühlweg. Eigentlich sollten hier seltene Blumenwiesen zu bewundern sein, so wie bei seiner Vorwanderung, doch leider waren sie abgemäht. An der Albkante angekommen hatten wir einen herrlichen Ausblick zur Teck, nach Weilheim und Holzmaden.

Weiterlesen

Kategorien

Archive

Kommt ein Tenor nach der Singstunde ins Wirtshaus und sagt am Stammtisch mit gestütztem Organ: "Ich habe meine Stimme versichern lassen." Kurze Stille. Dann fragt einer: "Und? Wieviel hast Du bekommen?"

Was uns interessiert …

Das Interview

lks_0001