... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.
Wo Männer singen

2018

Unser Wanderführer Hans Stötter hatte für dieses Jahr eine wunderschöne Tour im Bregenzerwald für unsere Dreitageswanderung ausgesucht.
1. Tag:
Am Montag 08. Oktober holte Bernhard mit einem gemieteten 9 Sitzer-Bus jeden Wanderer zuhause ab. Wir fuhren (nach dem wir bei der Bäckerei Stückle die Brezeln geholt hatten) nach Wendlingen auf die A8 bis zur Ausfahrt Mühlhausen, dort stieg unser Wanderer Siegfried zu. Weiter ging es auf der A 8 über Ulm, Memmingen, Bregenz, Dornbirn nach Egg. Die Fahrzeit war etwa 3,0 Stunden. Dort angekommen hieß uns der Chef persönlich, mit einem „Ich bin der Manfred“ herzlich willkommen.

Nachdem wir in Kaltenbrunnen/ Egg im Gasthof Alpenrose unser Quartier bezogen hatten, wanderten wir direkt vom Gasthof Alpenrose, das bereits auf einer Höhe von 906 m liegt, auf den Brüggelekopf auf 1182 m Höhe. Hier konnten wir uns auf einer Hütte mit Kaffee/Kuchen oder mit einem Bier stärken. Über einen Hochgrad gingen wir abwärts nach Tannen und zurück nach Kaltenbrunnen. Wer die gesamte Strecke nicht mitwandern wollte, konnte die Wanderung abkürzen und jederzeit zum Quartier zurückkehren und es sich auf der Aussichtsterrasse oder im Gasthof gut gehen lassen, was Bernhard und Volker auch taten.
Gehzeit ca. 3 Stunden und ca. 300 Höhenmeter.
Abendessen und gemütliches Beisammensein im Gasthof Alpenrose. Hans hatte uns schon im Voraus gesagt, dass hier der Chef persönlich kocht und das sehr gut. So war es dann auch.

Weiterlesen

Am vergangenen Sonntag den 14. Oktober, lud der Chorverband Ludwig Uhland, Bezirk Neckar-Ermsverdiente langjährige Sängerinnen-/Sänger zur Ehrung nach Schlaitdorf, in den Bürgersaal Hofstatt. Die musikalische Umrahmung gestaltete der Liederkranz Schlaitdorf unter Dirigentin Tania Hiby. Mit „Musik erfüllt die Welt“ eröffneten die Männer vom Liederkranz die Ehrungsmatinee.
Weiterlesen

S’Chörle aus Amrigschwand singt bei Liederkranz-Hocketse

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit, der Liederkranz Schlaitdorf lud ein zu seiner beliebten und traditionellen Hocketse. Bei gemütlicher Atmosphäre in und ums Gemeindezentrum Hofstatt wurde gefeiert. Der Weinwagen der Winzergenossenschaft Weinsberger Tal bot reichlich Auswahl an besonderen und leckereren Weinen. Für Kids war mit Hüpf-Schloss, Wurfbude und Fadenziehen Unterhaltung geboten. Gegen 20 Uhr sang der Liederkranz „Old Virginia“, „Die Welt ist schön“ und das „Freundschaftslied“. Zum Abschluss „Leise, ganz leise“. Der Liederkranz bewirtete seine Gäste mit Steaks, Rote Wurst, Pommes Frites und Maultaschen. Das Team Glühwagen sorgte bis spät in die Nacht für Top-Stimmung. Eine schöne Spätsommernacht ging irgendwann nach 24 Uhr zu Ende.

Weiterlesen

 

Schon bald ist es wieder so weit in Schlaitdorf. Am 15. und 16. September schaffen wir für Sie mit unserer Hocketse Ihren individuellen Treffpunkt:

Treffen Sie (sich) einfach ….

in gemütlicher Atmosphäre
bei gutem Wein
mit Spiel und Spaß für die Kleinen
bei kühlem Bier
zu einem bunten Cocktail aus Arnes Party-Waggon
bei netter Beschallung für Jung und Alt
zum Mittagessen – und Kaffee und Kuchen
mit dem Ball auf die Büchsen
am Grillstand
bei Lagerfeueratmosphäre
und-und-und…

Treffpunkt Hocketse – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am Mittwoch 18. Juli fuhren wir schon um 8:00 Uhr zusammen mit unseren Frauen los zur Wanderung. Wir fuhren mit Fahrgemeinschaften über die A 8 Richtung München, bis zur Ausfahrt Leipheim. Dann ging es direkt nach Bubesheim. Startpunkt unserer Wanderung war der Kirchenbauernhof direkt neben der Kirche. Unser Wanderführer Hans Stötter ist hier in Bubesheim geboren und aufgewachsen. Einer seiner Schulkameraden wanderte mit.

Weiterlesen

Die Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine und die Gemeinde Schlaitdorf als Schirmherr luden alle Bürger, Besucher und Gäste aus nah und fern zum Dorffest ein. Dieses Jahr wurde das 50-jährige Bestehen des Schwäbischen Albvereins der Ortsgruppe Schlaitdorf mit eingebunden und gebührend gefeiert. Die Besucher freuten sich über die kulinarische Vielfalt, vielseitige Darbietungen und lustige Kinderprogramme. Am Samstag, den 07. Juli 2018, um 18:30 Uhr wurde das Dorffest mit dem Fassanstich, durch Bürgermeister Dietmar Edelmann, unter der Begleitung des Liederkranzes, des Schulchores und der Jazztanzgruppe eröffnet. Ab 20 Uhr bildeten Volksmusik, Schlager und Steierische-Harmonika-Musik einen festlichen Rahmen dieser Festveranstaltung. Der Barbetrieb wurde ab 22 Uhr eröffnet. Am Sonntag den 8. Juli begann der Festtag mit einem Festgottesdienst mit Pfarrer i.R. Nitsche unter Mitwirkung vom Posaunen- und Kirchenchores. Im Anschluß traten die Albdorfmusikanten aus Pfronstetten zum Frühschoppen auf. Als besonderes Highlight gab es Ochs am Spieß, der sehr gerne gegessen und gelobt wurde. Als weiteren Programmpunkt wurde zum Tag der offenen Tür im Milchhäusle mit Trinkmilchausgabe und am Waaghäusle mit Pfefferwiegen eingeladen. Zum Kaffee und Kuchen wurde am 13 Uhr ins Gemeindezentrum Hofstatt eingeladen. Als Kinderprogramm waren Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, Bastelangebote und eine Spielstraße geboten. Das Bungee-Trampolin machte den Kindern den größten Spaß. Ab 14 Uhr standen Grußworte und Ehrungen auf dem Programm. Für gute Unterhaltung sorgten die Schuhplattlergruppe aus Oberboihingen und die Volkstanzgruppe aus Betzingen mit ihrem bunten Programm. Für Interessierte war ab 16 Uhr eine Besichtigung der evangelischen St.-Wendelin-Kirche angeboten. Den Festausklang gestalteten der Schlaitdorfer Harmonika Club Edelweiß und der Schlaitdorfer Liederkranz. Ein sehr schönes und gut gelungenes Fest ging zu später Stunde zu Ende.

Auf Einladung des Sängerbundes Riederich, sangen die Sänger unter Leitung von Dirigentin Tania Hiby, begleitet am Klavier von Rainer Hiby, am Sonntag den 17.06.2018 vor dem Rathaus in Riederich. Letztes Jahr haben die Sängerinnen und Sänger, vom Sängerbund Riederich, in Schlaitdorf bei unserer Hocketse gesungen. Vorstand Chary Hermann begrüßte die Gäste und Gastsänger und kündigte uns zur Eröffnung des Rathausplatzhock an. Nach unserem Auftritt, der gut angekommen ist, sangen die verschiedenen Gruppierungen vom Sängerbund Riederich. Der Sängerbund bewirtete mit reichhaltigem Angebot. Ein gelungenes Fest bei sommerlichen Temperaturen. Gerne einmal wieder.

Am 23.06.18 lud der Schwäbische Albverein Schlaitdorf zur diesjährigen Sonnwendfeier ein. Dieses Jahr konnte sie stattfinden. Letztes Jahr musste sie nach starkem Unwetter abgesagt werden. Da an diesem Samstag ein wichtiger Termin, um die Fussballweltmeisterschaft, die Besucher vor ihren Fernsehern hielt, konnte die Feier nicht wie von Vorstand Erwin Fritz beabsichtigt um 19:00 Uhr beginnen. Nach dem Spiel füllte sich das Gelände mit Besuchern, das Feuer wurde entzündet. Erwin Fritz begrüßte alle zur Sonnwendfeier und der Liederkranz sang zu vorgerückter Stunde, gegen 22 Uhr 3 Lieder.

Unser Wanderführer, Albert Kazmeier, selber begeisterter Flieger, führte uns auf der heutigen Wanderung, zum Schicksalsberg der Flieger, dem Boßler. Mit Fahrgemeinschaften fuhren wir auf der Autobahn A 8 bis Ausfahrt Mühlhausen, dann nach Gruibingen zum Parkplatz. Die Wanderung begann sehr flach ansteigend auf die Alb, was sich im Laufe der Wanderung allerdings schnell änderte, es gab auch steile Abschnitte. Über die Orgelessteige kamen wir zum Wolfbühlweg. Eigentlich sollten hier seltene Blumenwiesen zu bewundern sein, so wie bei seiner Vorwanderung, doch leider waren sie abgemäht. An der Albkante angekommen hatten wir einen herrlichen Ausblick zur Teck, nach Weilheim und Holzmaden.

Weiterlesen

Unser Sänger Heinz Decker feierte seinen 70. Geburtstag zusammen mit seiner Familie und uns Sängern. Hierzu hatte er uns alle in’s Fleckastüble eingeladen. Wir brachten ihm unser Geburtstagsständchen wobei auch sein Schwiegersohn mitgesungen hatte. Das kleine Fleckastüble war voll bis auf den letzten Platz. Der Wirt, Hans Loosen hatte für alle leckeres gekocht. In diesem gemütlichen Rahmen feierten und sangen wir bis spät in die Nacht. Eine gelungene Geburtstagsfeier – vielen Dank Heinz.

Am Freitag, den 25.Mai 2018, fuhren die aktiven Sänger des LKS in das Seniorenheim Pasodi, nach Nürtingen. Dort lebt Hans Maier, unser ehemaliger Sänger, der am 24. Mai 85 Jahre alt wurde. Das war uns allen Anlass, ihm zu seinem 85. Geburtstag ein Ständchen zu bringen. Hans hat sich rießig gefreut.
Wir sangen ihm die bekannten Lieder, welche er oft mit uns zusammen gesungen hatte: „Offne Herzen, Das ist der Tag des Herrn, Der Brunnen vor meinem Fenster, s’ist Feierobend“. Unser Hans hat 2 Lieder mitgesungen und sich in unserer Mitte sehr wohlgefühlt. Ausser Hans Maier, waren noch weitere Heimbewohner gerne unsere Zuhörer, die sich mit ihm sehr über unseren Besuch und unsere Lieder freuten.
Zum Abschluß kam noch ein Wunsch auf, den wir gerne erfüllten und wir sangen den „Bajazzo“, was den hochbetagten Frauen sehr gut gefallen hat.

Am Samstag 26. Mai 2018 machten sich 27 Schlaitdorfer um 6:00 Uhr auf mit dem Bus in die Schweiz. Der Männerchor Diessbach hatte uns bei unserem Jubiläumskonzert am 1. April 2017 eingeladen zum Seeländischen Sängertag und wir sind dieser Einladung sehr gerne gefolgt. Da keine Zeit mehr für Zimmerbezug und Umziehen war, mussten die Sänger bereits mit blauem Hemd und gestreifter Krawatte und dunkler Hose erscheinen. Unser Bus kam gegen 10:30 Uhr in Diessbach an. Um 11:00 Uhr war das Eintreffen geplant mit anschließendem Apéro. Die Wiedersehensfreude und Begrüßung war sehr herzlich. So nach und nach trafen auch die anderen Gastchöre des Sängertreffens ein. Bei strahlendem Sonnenschein stärkten sich alle bis zum Konzertbeginn um 13:30 Uhr.

Die Halle war voll mit Sängern und Zuhöhrern. Der Männerchor Diessbach eröffnete den Seeländischen Sängertag mit den Liedern: „Lebe dein Leben“ und „Am Thunersee“, nach einer Begrüßung und Ansprache durch Vorstand Beat Kummer traten die Männerchöre, Frauenchöre und gemischten Chöre vom Seeland auf. Ein bunter Reigen an Melodien aus dem Tessin, dem Piemont, aus Frankreich, Russland, Deutschland, der Schweiz wechselte ab mit Seemannsliedern und modernen Stücken wie Rock and Roll is back, oder This little light of mine. Der Schluss des Konzerts war für den Liederkranz Schlaitdorf vorgesehen. Unter der Leitung von Tania Hiby sangen wir die Lieder „Solang man Träume noch leben kann“ und „Rolling home“. Was sehr gut beim Publikum ankam, das nach einer Zugabe verlangte die wir dann auch gesungen haben.


Weiterlesen

Unser aktiver Sänger vom 2. Bass, Horst-Günter Eberhard, feierte am 14. Mai seinen 85. Geburtstag. Auf seinen Wunsch sangen wir 3 Lieder. Den „Abendfrieden“ durfte er selber dirigieren. Das hat ihm sehr gefallen. Da das Wetter sehr nasskalt war an diesem Tag, hatte er in seiner Scheuer Platz geschaffen und uns auf einen Umtrunk, bei dem noch einige Lieder gesungen wurden, eingeladen.

Offenes Singen am Freitag, 27. April 2018 um 20:00 Uhr

Herzliche Einladung zum offenen Singen am Freitag, 27. April 2018 um 20:00 Uhr im Flecka Stüble zu Schlaitdorf.

Wir sprechen alle 347 offenen, kontaktfreudigen und gesellige Männer an, die Spaß am Singen haben oder es wenigstens mal in geselliger Runde ausprobieren möchten. Spaß und Stimmung drosseln wir vorsichtshalber so weit, dass Du es für den Einstieg gerade noch aushalten kannst. Nicht dass Du den Eindruck gewinnst, dass wir komisch sind.
Wir lassen uns gerne überraschen, wie viele Männer mit Herz zur Musik und Gesang in unserer Herzgemeinde den Weg zu uns finden werden. Ein Freibier haben wir für Dich ganz persönlich beim Wirt schon mal vorbestellt.

Liederkranz Schlaitdorf

Wanderführer Ewald Münzinger hatte eine Wanderung auf dem Ludwig Uhland-Liederweg vorbereitet und vorgewandert. Wir parkten unsere Autos in der Nähe des Campingplatzes Tübingen. Entlang des Neckars wanderten wir zur Schlosssteige, über diese hoch zum Schloss Hohentübingen, mit kurzer Besichtigung. Ab dem Schloss ging der Ludwig Uhland-Liederweg, welcher im Oktober 2010 eröffnet wurde, über den Spitzberg zur Wurmlinger Kapelle. An dieser Wanderstrecke wurden zehn Tafeln mit je einem Gedicht von Ludwig Uhland, das auch als Lied vertont wurde, aufgestellt. Initiator und Stifter war der „Chorverband Ludwig Uhland“, dem 123 Musikvereine angehören und der sein 90-jähriges Jubiläum mit dieser Idee gekrönt hat. Auf den Tafeln waren die zehn Gedichte und Lieder: Schäfers Sonntagslied, Abreise, Es zogen drei Burschen, Frühlingsfeier, Der Weiße Hirsch, Das Tal, Hirtenlied, Die Kapelle, Der gute Kamerad und Einkehr. Wovon doch ein paar Lieder den Sängern sehr bekannt waren.

Weiterlesen

Kategorien
Kommt ein Tenor nach der Singstunde ins Wirtshaus und sagt am Stammtisch mit gestütztem Organ: "Ich habe meine Stimme versichern lassen." Kurze Stille. Dann fragt einer: "Und? Wieviel hast Du bekommen?"
Was uns interessiert …
Das Interview
lks_0001