... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.
Wo Männer singen

Am Samstag 17. September fand die erste Schlaitdorfer Musikhocketse statt. Doch dieses Mal war die Hocketse, die der Liederkranz Schlaitdorf normalerweise, wenn kein Coronavirus alles zum Stillstand zwingt, am zweiten Wochenende im September veranstaltet eine ganz andere. Zwei Schlaitdorfer Vereine veranstalteten gemeinsam diese 1. Musikhocketse, der Liederkranz Schlaitdorf und die Musikfreunde Schlaitdorf. Der Samstagabend wurde so zum Musikevent im Gemeindezentrum Hofstatt. Geplant war, dass wir die Hocketse, wie gewohnt im Freien Hinter dem GZH veranstalten, doch spielte das Wetter leider nicht mit. Vorbei waren die schönen, sonnigen warmen Sommerabende. Es wurde richtig nasskalt.

Der 1. Vorstand vom Liederkranz Alexander Zäh hieß alle Gäste, die trotz Regen zu unserer Veranstaltung gekommen sind, recht herzlich willkommen. Er freute sich sehr, dass der Bürgersaal voll war und dass wir uns alle, seit gefühlt 3 Jahren wieder zu einer Hocketse treffen konnten. Er und Vorstand Martin Petzold von den Musikfreunden haben sich vor einigen Wochen darüber unterhalten, ob nicht beide Vereine mal gemeinsam diese Hocketse gestalten und veranstalten können. So gab eins das andere und es wurde in kürzester Zeit dieser gemeinsame Auftritt geplant und veranstaltet. Der Abend wurde mit 6 Liedern vom Liederkranz eröffnet, dirigiert von Vizedirigent Matthias Kohn, alle Lieder wurden Acapella gesungen. Nach kurzer Pause spielten die Musikfreunde Schlaitdorf auf mit mehreren Stücken. Für Bewirtung war von beiden Vereinen gesorgt und Mitarbeiter am Getränkestand und in der Grillbude engagiert worden. Außer den üblichen Roten und Pommes gab es Steak und wilde Kartoffeln mit Knoblauchsoße. Was sehr gut ankam. Es musste nachgeordert werden. Nach einer längeren Pause wurde das Publikum vom breiten Spektrum der Bigband der Musikfreunde sehr gut unterhalten. Zum Schluss waren nochmal die Sänger vom Liederkranz mit Acapella-Chören aus ihrem breiten Repertoire zu hören. Dem Beifall des Publikums und der Zugabe Aufforderung nach zu urteilen, hat es allen gut gefallen und Spaß gemacht. Einfach mal Musik zu hören, sich mal wieder zu treffen, und sich nach langer Zeit auszutauschen – nach über 2 Jahren Corona, einfach schön. Der Abend ging nach gemütlichem Beisammensitzen und guten Gesprächen langsam dem Ende entgegen. Vielleicht bald mal wieder in dieser Form der Zusammenarbeit beider Vereine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien
Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Archive