... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.
Wo Männer singen

Einmal im Jahr machen wir eine mehrtägige Wanderung, so auch in diesem Jahr.

Am Dienstag 16. Sept. 2014 ist Abfahrt, mit dem Sprinter und einem PKW, zu dem Ausgangspunkt unserer ersten Wanderung, nach Spirkelbach.  Bevor wir starten, gibt es wie üblich aus dem Kofferraum ein zweites Frühstück (Kaffee mit Kuchen).

Tour 1: „über den Höllenberg“  Eine Tour mit schönen Panoramablicken zwischen Lug und Spirkelbach, an den Felsmassiven Ferkelstein vorbei hinauf zum Gipfel. Von hier aus führt ein Pfad hinunter nach Lug, über den Friedrichsfelsen und zurück nach Spirkelbach. Mit unseren Fahrzeugen fahren wir nun weiter zum „Hotel Felsentor“ nach Hauenstein. Nach einer erholsamen Pause auf der Terrasse, beziehen wir unsere Zimmer und machen uns frisch zum gemütlichen Abendessen.

Nun ist es Mittwoch. Heute ist die Tageswanderung angesagt. Nach dem Frühstücksbüffet, um 9:00 Uhr ist Abfahrt nach Salzwoog. Hier ist der Ausgangspunkt der heutigen Wanderung „Aus dem Salzbachtal zur Burg Lemberg“  13 Km.

Durch eine Moosige Klamm steigen wir gleich sehr steil hinauf, um dann auf einem grasigen Feldweg die Luft wieder zu gewinnen, die der abermals recht steile Schlussanstieg zum großen „Maiblumenfels“ erfordert. Hier ist eine Vesperpause angebracht, zudem uns die Sonne wieder lacht und wir die Hemden trocknen müssen.

Ein Gipfelwasser(Schnaps) ist nun bitter nötig! Und eine einmalige Aussicht zu den umliegenden Burgen können wir genießen. Der weitere Weg führt uns nun auf dem breiten Kamm des Langberges, eben, ohne Schweiß bis zu der „Burg Lemberg“.

Hier nehmen wir vor der Burgschänke Platz, zu einem Vesper, und der Schoppen Wein darf auch nicht fehlen. Nach einer ausgiebigen Rast, erkunden wir das Burginformationszentrum und genießen den wundervollen Ausblick, in die Umgebung von Pirmasens. Von hier aus geht es auf dem Jakobsteig zurück zum Klosterbrünnchen mit Hütte, wo nochmals ein Halt für die Rucksackputzete gemacht wird. Es geht dann weiter hinunter bis wir wieder im Salzbachtal sind. Dem Bächen  „Salzwoog“ entlang kommen wir dann wieder zum Ausgangspunkt zurück.Von hier fahren wir zurück in unsere Unterkunft, machen uns frisch und verbringen den letzten Abend in Hauenstein, bei einem guten Essen und späteren Zusammensein(Absacker) im Hotelzimmer.

Der Donnerstag heute ist das letzte Frühstück eingenommen. Unsere Autos sind gepackt, dann werden noch Schuhe in der Schuhmeile in Hauensten gekauft. Nachdem der eine oder andere fündig wurde, machen wir uns auf den Weg nach Dörrenbach  (das Dornröschen der Pfalz). Vor dem Mittag ist nun noch Zeit, eine kleine Wanderung zum „Stäffelberg Turm“ zu machen. Eine tolle Aussicht in alle Richtungen, sogar bis in die Vogesen kann man sehen. Nun geht es zurück zu einem zünftigen Mittagessen in der Weinstube „Spundloch“.

Wie der Name schon sagt, gibt es einen guten Wein und auch einen guten Trester-Schnaps. Der aus dem Holzfass kommt. Die freundlichen Wirtsleute werden wir in Erinnerung behalten.  Es ist nun schon spät geworden, aber wir gehen zwei Häuser weiter, zum Weingut RAPP. Hier probieren wir die verschiedenen Weine, bevor wir auch einen kaufen werden.

Jetzt ist höchste Zeit, daß wir uns auf den Heimweg machen.

Die Heimfahrt ist toll verlaufen, wir haben in den 3 Tagen ein tolles Wetter gehabt.Nun machen wir noch einen gemütlichen Abschluss in den „Weiherwiesen“.

Schon wird geplant, wo im nächsten Jahr die Mehrtages-Tour hingehen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Archive