... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.
Wo Männer singen

Der Männerchor Liederkranz Schlaitdorf besteht derzeit aus 24 aktiven Sängern und hat bei voller Anwesenheit eine gute Klangqualität. Der Liederkranz hat ein Projekt gestartet um akkustisch und visuell Veränderungen und Verbesserungen zu schaffen. Beim Singen in Zelten, oder im Freien wird das Publikum ohne technische Hilfsmittel nur in sehr begrenztem Umfang erreicht. In etwas größerer Entfernung vom Chor wird das Singen gar nicht mehr wahrgenommen. Deshalb hat sich der Männerchor Liederkranz Schlaitdorf im Frühjahr 2019 entschieden, 4 Mikrofone und 2 Lautsprecherboxen mit Mischeinheit anzuschaffen. Damit hat jede der 4 Männerstimmen ein eigenes Mikrofon. Über die Mischeinheit kann ein ausgeglichenes Klangbild erzeugt werden, welches auch in weiterer Entfernung wahrnehmbar ist. Das System ist komplett kabellos, also komplett mit Akkus und Funkstrecken ausgestattet. Somit ist Singen jederzeit und überall möglich. Der Männerchor Liederkranz Schlaitdorf singt tradtionelle deutsche Chormusik, hat aber die letzten Jahre auch aktuelle Schlager und Evergrees einstudiert. Mit dieser Art der Lieder und der Anlage wollen wir erreichen, daß auch junge Männer die Freude am Singen entdecken, und so das Weiterbestehen des Vereins als Männerchor gesichert ist.

Menschen zu animieren heißt, dass Menschen mitmachen wollen. Viele würden gerne Mitsingen, aber kennen den Text nicht. Für diese Situation hat der Männerchor Liederkranz Schlaitdorf einen Beamer, einen Akku für den Beamer, eine 2,4 x 1,8 mtr. Stativleinwand und Funkstrecken gekauft.
Per Computer werden dann rollierende Texte zur Musik auf der Leinwand angezeigt. Der Beamer kann auch bei vollem Tageslicht und mit dem Akku überall und jederzeit eingesetzt werden. Die Schriften sind so gewählt, dass in 50 mtr. Entfernung ohne Probleme der Text gelesen werden kann. Zum Mitsingen für die junge Generation sind aktuelle Musiktitel als Videos mit rollierendem Text teilweise schon erstellt und werden nach und nach in eigener Regie vom Liederkranz ständig erweitert.
Bei unserer ersten Probe mit den Boxen und den Mkrofonen auf dem Hägertsgrillplatz im Freien waren 5 Jungs und ein paar Mädchen im Konfirmationsalter zufällig dort. Es wurden die Mikrofone und Boxen ausgeladen. Sofort kam einer von den Jungs und fragte, darf ich mal probieren. „Klar“, war unsere Antwort. Ohne Scheu sang er dann denn Song „Cordula Grün“. Dann stellte sich der Chor vor den Mikrofonen auf. Drei der Jungs fragten ob Sie mitsingen dürfen. Das Resumee der Jungs nach 45 min. Probe war: „Wir müssen einen Chor gründen“ Und sowas ist heute 2019 auch möglich, dass Jungs fragen ob sie mitsingen dürfen. Verändere Dich und die Welt verändert sich.
Die Gesamtinvestition im Vergleich zu den Überschüssen aus einem Jahr, ist weit größer. Mit dieser Investition hat sich der Chor eine Plattform geschaffen, welche eine sehr moderne, technisch raffinierte und gute Basis für die Sänger ist. Sehr gerne sind natürlich neue Sänger willkommen.
Unsere nächsten Highlights, möchten wir bei der Hocketse am 14.9 und 15.9.2019 auf der Schulwiese beim Bürgersaal präsentieren. Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich überraschen.

Erwin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien
Archive
Kommt ein Tenor nach der Singstunde ins Wirtshaus und sagt am Stammtisch mit gestütztem Organ: "Ich habe meine Stimme versichern lassen." Kurze Stille. Dann fragt einer: "Und? Wieviel hast Du bekommen?"
Was uns interessiert …
Das Interview
lks_0001