... da hör ich hin.
                                  ... da geh und hör ich hin.
                                    ... da gehör ich hin.
Wo Männer singen

Wie immer sind wir in Schlaitdorf losgefahren in Fahrgemeinschaften über Gniebel, sind dann Richtung Rübgarten und zum Wanderparkplatz „In der Sohl“ gefahren.

Hier begann unsere Wanderung. Wir gingen erst rechts Richtung Einsiedel durch den Wald. Am Waldrand verliessen wir den Wanderweg und nahmen einen Halbhöhenweg, mit wunderschönem Blick auf Rübgarten, Richtung Reichenbachmühle. Hier bogen wir rechts ab, wieder durch den Wald und kamen unterhalb des Sportplatzes von Rübgarten vorbei.
Über eine alte Römerstraße gelangten wir in die Teufelsklinge zum Reichenbach und über eine Furt zum Häringswiesenbach.



Unter der B27 hindurch kamen wir nach Altenburg. Nachdem wir die B297 zwei Mal überquerten, ging links der Bundesstraße der Neckarweg Richtung Pliezhausen. Vorbei am neuen Friedhof, hoch zum Wohngebiet Baumsatz und zum Wahrzeichen von Pliezhausen, dem Zwei-Eichen-Turm. Dort war eine Grillstelle, wo wir Rast machten. Gipfelstürmer konnten den Turm besteigen und die Aussicht auf das Neckartal und die Schwäbische Alb genießen.

Nach der Grillpause wanderten wir weiter auf dem Main-Rhein-Neckar-Weg nach Dörnach und über Gniebel zurück zum Parkplatz.

Zur abschließenden Einkehr fuhren wir nach Pliezhausen in die Fischerstraße 33, und ließen den Tag bei „Wiener Momente“ im Restaurant Harmonie (dem Sängerheim) ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Archive